Aktuelles zu dem Coronavirus


Hygienekonzept des FSV Glattbach (Stand Juli 2020)

Juli 2020 - KW27


FSV Onlineshop


Auch am FSV geht die Corona-Krise nicht spurlos vorbei. Um auch in Zukunft gut aufgestellt zu sein, haben wir uns entschieden, einen FSV Online Shop einzurichten. Auch wollten wir unsere regionalen Händler unterstützen. So kam es zur Kooperation mit M. Ehrlich aus Stockstadt am Main.
Mit jedem Kauf wird auch zu einem gewissen Teil der FSV unterstützt.

Schaut mal rein, es lohnt sich!
Zum Onlineshop

Bei Fragen steht Euch gerne Sebastian Moos zur Verfügung (sebastian.moos@t-online.de).



Abteilung Boule

Unsere Boule Abteilung freut sich über Neuzugänge. Wer gerne Boule spielt, einfach mal unverbindlich melden!
Wer Interesse, Fragen oder Anregungen hat, gerne Kurt Keller telefonisch kontaktieren, oder alternativ Sebastian Moos per Email (sebastian.moos@t-online.de).

Ansprechpartner: Kurt Keller, Tel. 425973.



BFV-Ferien-Fußballschule (10. - 14. August 2020)

Spiel, Spaß, Fußball pur in den Ferien bei der JFG Mittlerer Kahlgrund!
Auch in diesem Jahr bietet der Bayerische Fußball-Verband (BFV) dezentral wieder seine in den letzten Jahren erfolgreich durchgeführten BFV- Ferien-Fußballschulen in ganz Bayern an.

WANN und WO findet die BFV-Ferien-Fußballschule statt?
In den Sommerferien können fußballbegeisterte Kinder und Jugendliche vom 10. - 14. August 2020 am Sportgelände der JFG Mittlerer Kahlgrund, Am Pfaffenberg, 63864 Glattbach gezielt ihrem Hobby nachgehen.

WER kann teilnehmen
Teilnehmen können alle Kinder und Jugendlichen im Alter von 7 bis 14 Jahre. Ob Junge oder Mädchen, Feldspieler/in oder Torhüter/in, Anfänger oder Experte, Vereinsmitglied oder kein Vereinsmitglied, bei uns kann jeder teilnehmen, der Lust auf ein tolles Fußball- und Freizeitprogramm hat.

WAS erwartet mich?
Geniale Tricks und Techniken, coole Turniere und Spiele, neue Freunde, Top-Trainingsausstattung von adidas, qualifizierte und geschulte Trainer und vieles mehr! Getreu unserem Motto „Spiel, Spaß, Fußball pur!“ nehmen die Spielerinnen und Spieler mit Freude und Begeisterung an einem coolen Fußball-Freizeit-Event teil.

Vor Ort wirst du täglich von 9 bis 17 Uhr betreut. Für Mittagessen, Obst und ausreichend Getränke ist selbstverständlich gesorgt. Zusätzlich erhältst du eine hochwertige adidas-Ausrüstung (Trikot, kurze Hose, Stutzensocken und einen exklusiven Trainingsball), sowie eine Trinkflasche und einen Turnbeutel. Dies alles bietet der BFV zum Preis von 190,- Euro für 5 Tage (Geschwisterkinder zahlen 170,- Euro). Dabei fließt 1,- € jeder Anmeldung direkt in die BFV-Sozialstiftung zur Finanzierung sozialer Projekte.

WIE kann ich mich anmelden?
Weitere Infos und die Anmeldung findest du im Internet unter BFV.de/Ferien. Auf unserer Facebook- (@bfvferienonline) und Instagram-Seite ( @bfv_fussballcamps) findest du zudem exklusive Videos und Fotos von unseren Camps und Fußballschulen.

Juni 2020 - KW26


Aktuelles aus dem Verein


Umkleiden und Duschen dürfen wieder geöffnet werden.
So kann im Bereich des organisierten Sports ab diesem Zeitpunkt der Lehrgangsbetrieb wieder aufgenommen werden. Außerdem werden die bislang geltenden Obergrenzen für den Indoor- und Outdoor-Sport von 20 Personen aufgehoben. Die künftige Teilnehmerbegrenzung ergibt sich aus den jeweiligen konkreten räumlichen Rahmenbedingungen wie Raumgröße und Belüftung. Näheres hierzu regelt die aktuelle Fassung der 6. Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung (6. Bay. IfSMV / siehe Link unten) in Verbindung mit dem Rahmenkonzept Sport, das ebenfalls zum 20.06.2020 neu gefasst wurde.

BLSV bereitet Öffnung der Sportcamps bis zum Beginn der Sommerferien vor
Weitere wichtige Maßnahmen aus dem Beschluss der Bayerischen Staatsregierung betreffen unter anderem auch die BLSV-Sportcamps. Diese sollen nach der aktuellen Planung bis zum Beginn der Sommerferien wieder geöffnet werden. So gelten künftig für den Betrieb von Reisebusunternehmen dieselben Regelungen wie für den Öffentlichen Personennah- und Fernverkehr. Dies bedeutet, dass auch Sport- und Jugendreisen wieder einfacher organisiert werden können. Wir schnüren gerade ein attraktives Paket für die Sommerferien in unseren Sportcamps für Ihren Verein. Lassen Sie sich überraschen!

Die neuen Lockerungen im Sport sind für uns ein weiterer entscheidender Schritt. Ebenso wichtig wie die stufenweise Rückkehr zur Normalität ist für uns, dieser großen Verantwortung auch gerecht zu werden. Wenn wir alle im Sport die Vorgaben verantwortungsvoll und gesundheitsbewusst einhalten, sind wir fest davon überzeugt, dass wir gemeinsam mit der Bayerischen Staatsregierung die nächsten Schritte angehen können. Nachdem nun die Stufe 2 des Konzepts für den Sport umgesetzt wurde, ist unser Ziel, in einer nächsten Stufe den Wettkampfbetrieb für kontaktlos betriebene Sportarten im Hallensport (Indoor) wieder aufzunehmen. Danach stehen dann noch Lockerungen für Kontaktsportarten an. Aufgrund des Infektionsgeschehens haben sich die Lockerungsschritte im 14-tägigen Rhythmus bewährt und sollten für die beiden verbleibenden Stufen beibehalten werden. Die Entscheidung darüber trifft die Staatsregierung. Der BLSV steht hier nur beratend zur Seite.

April 2020 - KW17


Aktuelle Maßnahmen wegen dem Coronavirus


Klare Zwei-Drittel-Zustimmung für den Vorstands-Vorschlag des Bayerischen Fußball-Verbandes (BFV), die aktuell wegen der Covid-19-Pandemie unterbrochene Spielzeit 2019/20 bis zum 31. August 2020 auszusetzen und danach ab 1. September 2020 – wenn durch staatliche Vorgaben möglich – auf sportlichem Wege zu Ende zu bringen. Demnach stimmten 68,13 Prozent der Klubs, die an der BFV-Abfrage des Meinungsbildes teilgenommen hatten, für „Ja“. In absoluten Zahlen ausgedrückt haben 2178 Vereine für den BFV-Weg votiert, 1019 (31,87 Prozent) sprachen sich dagegen aus. Jeder am Spielbetrieb in Bayern teilnehmende Klub hatte dabei eine Stimme. Die Abstimmungsbeteiligung lag bei 73,53 Prozent. Aller Voraussicht nach wird der BFV-Vorstand an diesem Mittwochabend zusammenkommen und auch vor dem Hintergrund des Ergebnisses beraten.

„Unser großes Dankeschön geht an alle Vereine in ganz Bayern, die in solch überragender Mehrheit mit ihrer Stimmabgabe dazu beigetragen haben, dass dieses Meinungsbild auf einem ganz festen und breiten Fundament steht. Völlig losgelöst von dem, wie jeder Verein abgestimmt hat, lebt Demokratie vom Mitmachen – und unsere Vereine haben das auch in dieser für uns alle äußerst schwierigen Lage eindrucksvoll getan. Dafür Danke!“, sagt BFV-Präsident Rainer Koch: „Die Entscheidung trifft jetzt natürlich der Vorstand als statuarisch rechtsverbindlich beschließendes Organ. Das steht ebenso außer Frage wie die Tatsache, dass wir uns nochmals sehr intensiv beraten werden. Die Zeit ist nicht einfach, weil wir wissen, dass sämtliche Lösungen im Umgang mit dieser Saison Nebenwirkungen mit sich bringen. Natürlich auch unser Weg. Wir sind aber nach wie vor davon überzeugt, dass das vorgeschlagene Modell unter Abwägung aller Fragen die bestmögliche Lösung darstellt.“

In einem wahren Webkonferenz-Marathon hatte der BFV um Präsident Rainer Koch, Schatzmeister Jürgen Faltenbacher, Verbandsspielleiter Josef Janker
und Geschäftsführer Jürgen Igelspacher binnen nicht einmal 45 Stunden in acht Videokonferenzen mit insgesamt 4428 Teilnehmern den bayerischen Vereinen sein Modell ausführlich vorgestellt. Dieser Vorschlag, so die BFV-Auffassung, wird dem Wunsch der Klubs nach Planungssicherheit gerecht, gewährleistet gleichzeitig aber auch größtmögliche Flexibilität, bietet rechtliche Sicherheit in Bezug auf Haftungsfragen und trägt einem fairen Wettbewerb Rechnung.

Der Vorschlag sieht vor, den kompletten Spielbetrieb bei Frauen und Männern (von der Bayernliga abwärts), Juniorinnen und Junioren im Freistaat generell bis zum 31. August 2020 weiter auszusetzen, die Saison 2019/20 danach fortzuführen und in jedem Fall regulär zu beenden. Was die Fortsetzung im Nachwuchsbereich angeht, müsse man differenzierter vorgehen, so BFV-Präsident Koch. Alle Vereine hatten online über das vorgeschlagene Modell abstimmen und so zu einem bayernweiten Meinungsbild beitragen können. Die Befragung bezog sich ausdrücklich nicht auf die Regionalliga Bayern, die an der Schnittstelle zu den Ligen des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) davon abhängig ist, wie das weitere Vorgehen der 3. Liga und die Abstimmung unter den weiteren Regionalverbänden aussieht.
Quelle: bfv.de



Fußballschuhe für Kinder in Kuba


Leider ist es für Kinder nicht in allen Ländern der Welt selbstverständlich eigene Fußballschuhe zu besitzen.

Rufina Heeg möchte diesen Kindern gerne helfen und sammelt hierzu alle Arten von Stollen-, Nocken-, oder Noppenfußballschuhe für Kinder.

Sie können einfach helfen, wenn z.B. Ihre Kinder rausgewachsen sind, dann einfach beim FSV Glattbach abgeben. Sobald es wieder möglich ist zu trainieren, werden wir Kisten am Pfaffenberg und dem Weihersgrund aufstellen, wo Sie die Schuhe reinlegen können.

Also bitte nicht einfach wegschmeißen – Danke!

Für Fragen steht gerne Sebastian Moos zur Verfügung.
Sebastian.Moos@t-online.de



April 2020 - KW16


Aktuelle Maßnahmen wegen dem Coronavirus


Klare Botschaft: Keine Geisterspiele im Amateurfußball!
Die Botschaft ist eindeutig: Die Vereine und der Bayerische Fußball-Verband (BFV) sind sich einig, wenn es um die Frage von Geisterspielen im bayerischen Amateurfußball geht. Partien unter Zuschauer-Ausschluss infolge der Covid-19-Pandemie wird es im Freistaat nicht geben. Diese Grundhaltung des BFV haben die Vertreter der über 4600 bayerischen Vereine entsprechend bestätigt.

„Der Amateurfußball und seine Vereine leben auf ganz unterschiedliche Art und Weise von Zuschauern. Das ist auch jetzt nochmals deutlich geworden und bestärkt uns in unserem Vorgehen, Profis und Amateure in dieser Hinsicht gänzlich differenziert zu betrachten“,
sagt BFV-Präsident Rainer Koch.

Fast 70 Video-Konferenzen: BFV erreicht über 5100 Vereinsvertreter persönlich

Der Bayerische Fußball-Verband als größter Landesverband unter dem Dach des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) hatte in den vergangenen Tagen in fast 70 Video-Konferenzen mehr als 5100 Vereinsvertreter über die aktuelle Lage sowie die weitere Vorgehensweise informiert und dabei auch ganz gezielt Meinungsbilder abgefragt – bis zum Osterwochenende wird die erste Abfragerunde dann in ganz Bayern abgeschlossen sein, Regionalkonferenzen auf Bezirksebene sollen sich anschließen. „Dass wir es tatsächlich in wenigen Tagen geschafft haben, mit allen Vereinen in persönlichen Kontakt zu treten und damit zu zeigen, wie wichtig uns das Bild an der Basis ist, verdient große Anerkennung. Unsere ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter haben sich hier voll ins Zeug gelegt und sind in dieser schwierigen Phase einen gänzlich neuen Weg gegangen – nicht nur in technischer Hinsicht“, betont BFV-Geschäftsführer Jürgen Igelspacher: „Unser Dank gilt aber auch allen Menschen in den Vereinen, die dieses Angebot wahrgenommen haben und weiterhin an diesem Prozess aktiv mitwirken.“

BFV will den Klubs eine mittelfristige Planungssicherheit garantieren
Klar ist auch, dass sich der BFV bei seinen weiteren Überlegungen nicht über staatliche Erlasse und Vorgaben hinwegsetzen kann. „Letztlich geht es darum, dass die Vereine eine mittelfristige Planungssicherheit erhalten, was den Spielbetrieb und die aktuell unterbrochene Saison angeht. Auch das war der klare Tenor aus den persönlichen Gesprächen“, sagt BFV-Schatzmeister Jürgen Faltenbacher, der im Präsidium für den Spielbetrieb im Freistaat verantwortlich zeichnet: „Entscheidend wird sein, welche weiteren staatlichen Einschränkungen auch für die Zeit nach dem 19. April gelten. Danach müssen wir uns zwingend richten und darauf die richtigen Antworten liefern. Oberstes Gebot bei den Überlegungen ist es, allen Vereinen größtmögliche Flexibilität zuzugestehen. Ein stupider Saisonabbruch hilft uns dabei gewiss nicht weiter. Das sehen wir alle gerade in England, wo Klubs eine Klagewelle auslösen, weil sie sich ungerecht behandelt fühlen und die Annullierung sogar wieder einkassiert werden muss, weil sie rechtlich nicht haltbar ist.“

Der BFV hat seine Spielordnung entsprechend der DFB-Beschlüsse hinsichtlich einer Saisonverlängerung, der Anpassung der Wechselperiode, des Insolvenzrechts und der Wechselfrist bei Spielern mit sechsmonatiger Inaktivität, geändert und wird diese auch weiter anpassen, um der aktuellen Situation im Sinne der Vereine zu begegnen. Auch in den Tagen nach Ostern setzt der BFV weiter auf eine offene und transparente Kommunikation mit den Vereinsvertretern in ganz Bayern. Nach weiteren Entscheidungen der Staats- und Bundesregierung wird der BFV in allen sieben Bezirken sogenannte Regionalkonferenzen abhalten und dabei angepasste Möglichkeiten des Umgangs mit der aktuell unterbrochenen Saison erläutern und zur Diskussion stellen. „Fakt ist, dass wir einen Weg gehen wollen, der auf möglichst breite Zustimmung stößt. Wir treffen Entscheidungen nicht im kleinen Kreis. Wir müssen Entscheidungen treffen, die allen Beteiligten mittelfristig eine Planungssicherheit garantieren“, sagt BFV-Präsident Rainer Koch: „Und das lieber heute als morgen. Doch dafür müssen wir erst wissen, wie der Staat weiter vorgeht. Da sind wir gut beraten, das abzuwarten und dann Lösungen zu präsentieren.“
Quelle: bfv.de



Fußballschuhe für Kinder in Kuba


Leider ist es für Kinder nicht in allen Ländern der Welt selbstverständlich eigene Fußballschuhe zu besitzen.

Rufina Heeg möchte diesen Kindern gerne helfen und sammelt hierzu alle Arten von Stollen-, Nocken-, oder Noppenfußballschuhe für Kinder.

Sie können einfach helfen, wenn z.B. Ihre Kinder rausgewachsen sind, dann einfach beim FSV Glattbach abgeben. Sobald es wieder möglich ist zu trainieren, werden wir Kisten am Pfaffenberg und dem Weihersgrund aufstellen, wo Sie die Schuhe reinlegen können.

Also bitte nicht einfach wegschmeißen – Danke!

Für Fragen steht gerne Sebastian Moos zur Verfügung.
Sebastian.Moos@t-online.de



März 2020 - KW14


Aktuelle Maßnahmen wegen dem Coronavirus


Die Bayerische Staatsregierung hat im Kampf gegen die Verbreitung des Coronavirus‘ den Katastrophenfall im Freistaat ausgerufen und jedweden Sportbetrieb in Bayern untersagt.

Der Vorstand des Bayerische Fußball-Verbandes (BFV) reagiert umgehend auf diese klaren Anordnungen und Vorgaben der Staatsregierung und setzt den Spielbetrieb im Bereich des BFV bis auf weiteres aus. Zudem hat der Vorstand in seiner Videokonferenz beschlossen, dass eine Wiederaufnahme des Spielbetriebs frühestens nach dem 19. April 2020 (Ende der Osterferien) und auch nur mit einer Vorankündigung von mindestens 14 Tagen erfolgen wird, um allen Vereinen in Bayern reichlich Planungssicherheit zu geben. Aufgrund der Sperrung sämtlicher Sportanlagen durch die Bayerische Staatsregierung ist bis auf weiteres auch kein Trainingsbetrieb möglich.

Auch das Vereinsheim steht aufgrund des ausgerufenen Katastrophenfalls, derzeit für Vermietungen nicht zur Verfügung!

Bitte lasst auch Eure Kinder nicht auf den Sportplatz am Weihersgrund, oder den Pfaffenberg, die beiden Sportplätze sind gesperrt!

Vielen Dank Ihr/Euer Verständnis!

Für Fragen steht gerne jederzeit Sebastian Moos zur Verfügung.
Sebastian.Moos@t-online.de

Wer in dieser Zeit Hilfe benötigt, oder helfen möchte, der darf sich gerne bei der Nächstenhilfe Glattbach melden:
Erreichbar unter: 06021 / 62 92 543

Danke für die Windel Aktion letzten Samstag! Speziell Jonas Noll und Nils Böge für Euren persönlichen und spontanen Einsatz bei der Aktion! Das sind die richtigen Zeichen die wir momentan brauchen!

#StärktdasEhrenamt




BFV-Ferien-Fußballschule

Spiel, Spaß, Fußball pur in den Ferien bei der JFG Mittlerer Kahlgrund!

Auch in diesem Jahr bietet der Bayerische Fußball-Verband (BFV) dezentral wieder seine in den letzten Jahren erfolgreich durchgeführten BFV-Ferien-Fußballschulen in ganz Bayern an.

WANN und WO findet die BFV-Ferien-Fußballschule statt?
In den Sommerferien können fußballbegeisterte Kinder und Jugendliche vom 10. - 14. August 2020 am Sportgelände der JFG Mittlerer Kahlgrund, Am Pfaffenberg, 63864 Glattbach gezielt ihrem Hobby nachgehen.

WER kann teilnehmen?
Teilnehmen können alle Kinder und Jugendlichen im Alter von 7 bis 14 Jahre. Ob Junge oder Mädchen, Feldspieler/in oder Torhüter/in, Anfänger oder Experte, Vereinsmitglied oder kein Vereinsmitglied, bei uns kann jeder teilnehmen, der Lust auf ein tolles Fußball- und Freizeitprogramm hat.

WAS erwartet mich?
Geniale Tricks und Techniken, coole Turniere und Spiele, neue Freunde, Top-Trainingsausstattung von adidas, qualifizierte und geschulte Trainer und vieles mehr! Getreu unserem Motto „Spiel, Spaß, Fußball pur!“ nehmen die Spielerinnen und Spieler mit Freude und Begeisterung an einem coolen Fußball-Freizeit-Event teil.

Vor Ort wirst du täglich von 9 bis 17 Uhr betreut. Für Mittagessen, Obst und ausreichend Getränke ist selbstverständlich gesorgt. Zusätzlich erhältst du eine hochwertige adidas-Ausrüstung (Trikot, kurze Hose, Stutzensocken und einen exklusiven Trainingsball), sowie eine Trinkflasche und einen Turnbeutel. Dies alles bietet der BFV zum Preis von 190,- Euro für 5 Tage (Geschwisterkinder zahlen 170,- Euro). Dabei fließt 1,- € jeder Anmeldung direkt in die BFV-Sozialstiftung zur Finanzierung sozialer Projekte.

WIE kann ich mich anmelden?
Weitere Infos und die Anmeldung findest du im Internet unter www.bfv.de/ferien. Auf unserer Facebook- (@bfvferienonline) und Instagram-Seite (@bfv_fussballcamps) findest du zudem exklusive Videos und Fotos von unseren Camps und Fußballschulen.